Parkplätze

Der fleißige Bürger wird schikaniert

List – Der Stadtbezirksrat Vahrenwald-List hat nach über 20-jähriger Duldung des Übernachtparkens die überbreiten Bürgersteige an der Nordseite der Jakobistraße abgepollert. Damit sind wieder etwa 40-50 Parkplätze verloren gegangen. Diese Schikane trifft vor allem die fleißigen, arbeitenden Menschen, die spät abends nach getaner Arbeit auch noch lange nach einem Parkplatz suchen müssen.
Wie schon im Kommunalwahlprogramm 2016 erklärt, setzt sich die AfD dafür ein, dass mehr öffentliche Parkplätze kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Die Lister Bürger haben sich mit jahrzehntelangen überdurchschnittlich hohen Steuerzahlungen einen Anspruch auf ausreichende Parkplätze erworben. Dafür können Baulücken genutzt oder öffentliche Plätze unterkellert werden. Es gibt einige Möglichkeiten. In der Waldstr. 26-27 wird gerade gezeigt, wie es geht. Die Baulücke wird geschlossen und es entsteht einer von den schönen geschlossenen, ruhigen hannoverschen Innenhöfen. Die Garagen und der damit verbundene Lärm kommen weg. Es wird eine Tiefgarage mit höherer Kapazität errichtet und dabei erhöht sich das Bodenniveau um lediglich 50 cm. Warum ist eine ähnliche Lösung z. B. nicht für den Moltke- oder Bonifatius-Platz denkbar? Die AfD-Fraktion im Stadtbezirksrat wird entsprechende Anträge einbringen. Wir werden sehen, wie sich die anderen Parteien dazu positionieren. Werden sie dem fleißigen Steuerzahler einen stressfreien Feierabend ohne Parkplatzsuche gönnen? Inzwischen hat sich eine engagierte Bürgerinitiative von Anwohnern gebildet, die unter der E-Mail-Adresse list-macht-mobil@web.de erreichbar ist. (jk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.